| MAPOTRIX DEHNFUGEN GmbH & Co. KG | MAPOTRIX DEHNFUGEN GmbH & Co. KG
ROBUSTE FUGENSYSTEME FÜR STARKE BEANSPRUCHUNGEN
Bewegungsfugenkonstruktionen | Los- und Festflanschkonstruktionen | Fugenbänder | Übergangskonstruktionen | Sonderkonstruktionen

Historie | Übergangskonstruktionen Druckwasser | Zusammenfassende Darstellung

Zusammenfassende Darstellung der Entwicklungen, Grundlagen und Berechnungen sowie ausführungstechnische Hinweise für Los- und Festflanschkonstruktionen im Bereich des drückenden und nichtdrückende Wassers und eine Beurteilung des Einflusses von Sonderprofilen, die als Losflansche im Bereich des nichtdrückenden Wassers eingesetzt werden.


  1. DIE ENTWICKLUNG DER LOS- UND FESTFLANSCHKONSTRUKTIONEN IM RAHMEN DER BAUWERKSABDICHTUNG

    Hinweise zur Ausführung von Los- und Festflanschkonstruktionen findet man in Normen, Vorschriften und der Fachliteratur schon Anfang der 30iger Jahre, z.B. in der DIN 4031 Ausgabe 07.1932 - Wasserdruckhaltende bituminöse Abdichtungen. Erste konstruktive Einzelheiten enthält die überarbeitete Fassung der Norm vom November 1953 nur im Abschnitt "Durchdringungen" ... weiterlesen »

  2. FORMALE GRUNDLAGEN UND WEITERGEHENDE UNTERSUCHUNGEN FÜR DIE BERECHNUNG VON LOS- UND FESTFLANSCHKONSTRUKTIONEN

    Für die konstruktive Bearbeitung einer Los- und Festflanschkonstruktion werden in der DIN 18195 in den Teilen 6, 8 und 9 die erforderlichen Angaben für die Abdichtungsmaterialien und Abmessungen der Los- und Festflanschkonstruktionen getroffen. Es fehlen aber Hinweise oder Angaben für die Anziehmomente der Schraubenmuttern. Damit ist die Gefahr gegeben, dass bei einer geringeren Anpressung auf Dauer keine Dichtigkeit sicher gegeben ist oder bei einer zu hohen Anpressung infolge des Fließens der Klebemasse, d.h. des Auspressens von Bitumen, eine Zerstörung der Dichtungsbahnen bzw. der Einlagen die Folge ist ... weiterlesen »

  3. PLANERISCHE UND AUSFÜHRUNGSTECHNISCHE HINWEISE FÜR EINE OPTIMALE HERSTELLUNG VON LOS- UND FESTFLANSCHKONSTRUKTIONEN

    Die Los- und Festflanschkonstruktionen sind aus Stahl herzustellen und sollten nachstehenden Anforderungen genügen ... weiterlesen »

  4. HINWEISE AUF ABMESSUNGEN UND BEISPIELHAFTE ZEICHNERISCHE DARSTELLUNGEN VON LOS- UND FESTFLANSCHKONSTRUKTIONEN NACH DIN 18195-9 . 2004-03 UND DER ZTV-ING - AUSGABE 2003

    Für die Planung und Ausführung von Los- und Festflanschkontruktionen sind bereits für die Ausschreibung Zeichnungen anzufertigen. Die Mindestabmessungen für die Stahlbauteile ergeben sich aus der DIN 18195-9 ... weiterlesen »

  5. HINWEISE AUF BESONDERHEITEN BEI LOS- UND FESTFLANSCHKONSTRUKTIONEN, DIE GLEICHZEITIG WEITERE KONSTRUKTIVE ANFORDERUNGEN ZU ERFÜLLEN HABEN, Z.B. FUGENKONSTRUKTIONEN IM BEREICH BEFAHRBARER DECKEN

    Gegenüber den in der Regel fest einbetonierten Los- und Festflanschkonstruktionen des Abschnitts 4 muss bei den zum Teil freiliegenden und bewitterten Fugenkonstruktionen auf Parkdecks und Hofkellerdecken ein besonderes Augenmerk auf die Stahlqualität gerichtet werden. Neben verzinkten Stählen S 235 JRG 2 und DIN EN 10027-1 werden auch Edelstähle der WSt-Nr. 1.4301 bzw. WSt-Nr. 1.4571 gem ... weiterlesen »